Vorbemerkung von Basco

Ich bin ein echter Dalmatiner, sogar mit zwei Stammbäumen (einer in meinem Garten und einer im Schreibtisch meines Herrchens). Trotzdem will ich hier nicht noch eine zusätzliche  Fan-Page machen und mich selbst darstellen, sondern Informationen zum Thema Gesundheit anbieten. 
Das geht leider nicht, ohne daß auch Krankheiten angesprochen werden. Damit beginnt allerdings auch gleichzeitig das Dilemma: jetzt könnte nämlich der Eindruck entstehen, bei meiner Rasse handelt es sich um eine Rasse mit vielen gesundheitlichen Problemen, 
   ... und das ist schlichtweg falsch !
Ich bin nämlich wie fast alle Dalmatiner kerngesund, robust, lebensfreudig, ein echter Freund unserer Bonny (einer Mischlingshündin), toleranter Mitbewohner unserer drei Katzen (man kann ja nicht alles haben!), ein Bild von einem Hund und strotze vor Kraft. 
Allerdings kann ich auch mal krank werden oder ich könnte eine Behinderung haben. Davor die Augen zu verschließen, wäre genauso dumm, wie den Futternapf zu verstecken. 

Genau genommen hat meine Rasse nur eine einzige medizinische Eigenheit, mit der wir so ziemlich alleine stehen: das ist unser Harnsystem. Aber das ist weder eine Krankheit noch eine Behinderung - es ist einfach nur dem des Menschen sehr ähnlich und zeigt nur, wie nahe wir den Zweibeinern stehen. Und das sollten unsere Frauchen und Herrchen wissen, um keine Fehler bei unserem Futter zu machen. 

Alles andere, was Ihr hier auf diesen Seiten findet, hat nichts spezifisch mit dem Dalmatiner zu tun. Allergien haben alle Rassen, leider, Taubheit ist inzwischen bei über 60 Rassen bekannt, und, und, und .... (ich hab mir auch sagen lassen, daß in letzter Zeit auch schon Flöhe bei anderen Rassen als dem Dalmatiner gesichtet wurden; die sind wohl auch nicht mehr so wählerisch!) 

Nehmt also diese Seiten so, wie sie gemeint sind: ein Beitrag zur Erhaltung oder Wiederherstellung der Gesundheit von allen Hunden. 

Mein Selbstbewußtsein läßt es zu, daß auch die heiklen Themen, die von manchen gerne verschwiegen werden, unter meinem Rasse-Namen veröffentlicht werden - ja ich bin sogar ein bißchen stolz darauf! 

Ein herzliches Wuff! 

                                        Euer  Basco
 


So, und jetzt darf mein Herrchen auch was sagen.
 

Dalmaweb 
Osterstr. 3 
30989 Leveste 

Kontakt: 
Peter Kühlechner 
webmaster@leveste.de 

© Copyright, soweit nicht anders vermerkt, beim dalmaweb.
Anm: Auch ohne ©-Vermerk gelten prinzipiell die Bestimmungen des Urheberrechts, außer bei den einzelnen Beiträgen/Abbildungen ist etwas anderslautendes ausdrücklich vermerkt.

Rechtliche Hinweise:
Mit seinem Urteil vom 12. Mai 1998 - http://www.online-recht.de/ - hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch das Verwenden von Links, die Inhalte der gelinkten Seiten
ggf. mit zu verantworten hat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung der gelinkten Seiten und übernehmen deswegen ausdrücklich keine Haftung für die dortigen Inhalte. Auch für alle anderen Links, die auf meinen Seiten zu finden sind, gilt das oben gesagte. Wir erklären uns daher ausschließlich für die Webseiten verantwortlich, aus denen unsere Homepage besteht, deren Gestaltung und Inhalt wir beeinflussen können.
 


Wenn Sie was über den Autor dieser Seiten  wissen wollen, dann klicken Sie hier.
 

Über diese Seiten
 

Natürlich ist die Entstehung dieser Seiten einem Dalmatiner zu verdanken, unserem Basco der Ende 1998 im Alter von 4 Jahren zu uns kam - als Scheidungsopfer. Er verstand sich auf Anhieb mit unserer Bonny - und sie mit ihm. Bonny ist eine Mischlingshündin (Retriever und Irish Setter), ein Traum von einem Hund, aber leider sind ihre Tage gezählt.

Daß es mit Bonny zu Ende geht, hat sich wohl herumgesprochen und so wurden wir, meine Frau und ich, gefragt, ob wir nicht einen Dalmatiner namens Basco aufnehmen könnten. 
Na ja, um's kurz zu machen, Basco ist inzwischen der neue Mittelpunkt in einem Haushalt, in dem neben Frauchen und Herrchen auch noch eine Tochter und drei Katzen zu Hause sind. 
Nach ein paar Wochen bekam Basco schmutzige Flecken im Fell, am Kopf und dann auch am Rücken. Als blutige Laien in Bezug auf Dalmatiner, wußten wir natürlich

Bonnie

nicht, was überhaupt los ist. Erst nach geraumer Zeit fielen Stichworte wie Allergie und Stoffwechsel, der Tierarzt kam ins Spiel, und ich fing an so für mich im im Internet zu schnüffeln. Eine mühsame Geschichte. Letztendlich kamen doch einige Informationen zusammen, allerdings hauptsächlich in englischer Sprache, und die war auch für mich nicht leicht zu verstehen - mit all dem Fach-Chinesisch der Veterinäre. 
Nur für mich übersetzte ich dann mal den ersten Beitrag, den ich beim DCA gefunden hatte - und entschloß mich dann, diese Arbeit nicht für mich zu behalten sondern ins Netz zu stellen. Das war der Anfang dieser Seiten.

Bonnie

Vor allem Nina Burkhardt vom Dalmatiner-Treff bestärkte mich dann in meinem Entschluß, ein Stückchen weiter zu gehen, und eine Page zusammenzubauen mit Themen um die Gesundheit des Dalmatiners - und bestimmt auch um die anderer Hunde. 

Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen Hundeliebhaber. Dann hätte es ich schon gelohnt!

Sie fühlen sich offensichtlich wohl!

Grüße an alle von Bonny und Basco, 
von den Katzen Jule, Bärchen und Mollie, 
von Frauchen Marlene und von mir - 
 
Peter Kühlechner
(in Leveste bei Hannover) 

Wenn Sie was über mich wissen wollen, dann klicken Sie hier.



Wichtig:

Alle Beiträge auf diesen Seiten dienen auschließlich dazu, den Informationsstand zu den betreffenden Themen zu verbessern.
Sie wollen und können kein Ersatz für professionelle Beratung z.B. durch einen Tierarzt sein. Nehmen Sie also die hier gefundenen Themen nur als eine Ergänzung des Wissens zu Themen, zu denen letztendlich nur Ihr Tierarzt kompetent sein kann.
Sie sind auch schon gar nicht dazu gedacht, Ihren Tierarzt mit Besserwisserei zu nerven.
Auffassungen, Meinungen und Empfehlungen, die in übersetzten Artikeln widergegeben werden, sind ausschliesslich dem Verfasser des Originaltextes zuzuordnen. Sie decken sich somit nicht zwangsläufig mit den Erkenntnissen oder Meinungen des Site-Owners.
Für Übersetzungsfehler wird keine Haftung übernommen.
Das Copyright der Text-Verfasser ist unangetastet und wird, sofern vermerkt, auch bei Übersetzungen widergegeben. Die Erlaubnis zur Übersetzung ist bei allen Autoren angefragt worden.